top of page
RECIPES: Blog2
  • AutorenbildSusanne

Tipps für veganes Backen

Eier ersetzen

  • Leinsamen: Leinsamen sehr fein mahlen, bis bis die Konsistenz aussieht wie Mehl. Ein Ei beim Backen entspricht 1 Esslöffel gemahlener Leinsamen vermischt mit 3 Esslöffeln Wasser. 15 Minuten ruhen lassen. Die Textur wird klebrig und dient als Bindemittel.

  • Banane: 1/2 zerdrückte Banane entspricht einem Ei.

  • Apfelmus: 60g für ein Ei.

  • Seidentofu: Du benötigst ~65 g Seidentofu, um ein Ei zu ersetzen.

  • Aquafaba: Wenn du das nächste Mal eine Dose Kichererbsen öffnest, hebe die Flüssigkeit auf, die übrig bleibt! Mit einem Handrührgerät 3-6 Minuten lang zu halbfesten Spitzen aufschlagen. So erhälst du den perfekten Eiweißersatz. Sogar Schokoladenmousse, Baiser oder vegane Mayonnaise lässt sich damit herstellen.

Milchprodukte ersetzen

  • Butter: Du kannst Butter immer durch Margarine ersetzen. Es gibt aber auch tolle vegane Butteralternativen, die denen aus Kuhmilch geschmacklich in nichts nachstehen.

  • (Geschlagene) Sahne: Das Gleiche gilt für Sahne. Jedoch lassen sich nicht alle diese Produkte gut aufschlagen. Aber es gibt einen Trick: Stelle eine Dose Kokosmilch oder Kokossahne über Nacht in den Kühlschrank. Schöpfe dann die gehärtete Sahne in eine Schüssel. Schlage die Sahne mit einem Mixer auf, bis sie leicht und luftig ist und Spitzen bildet. Du kannst auch Vanille oder etwas happy maple Ahornsirup zum Aromatisieren hinzufügen.

  • Buttermilch: Gib 1 Esslöffel Essig (Apfelessig oder Weißweinessig, Zitronensaft geht auch) zu 240g deiner Lieblingssojamilch oder ungesüßte Mandelmilch. Milch und Essig vermischen und verquirlen. 5-10 Minuten stehen lassen, damit alles eindickt und gerinnt.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page