top of page
RECIPES: Blog2
  • AutorenbildTosca

Ricotta mit geröstetem Ahorn-Rhabarber, Grapefruit, Basilikum und Pistazien

Ein köstliches und erfrischendes Sommerrezept für eine geschmacksintensive Vorspeise: geschlagener Ricotta mit geröstetem Ahorn-Rhabarber, Grapefruit, Basilikum und Pistazien. Was braucht man mehr?

Ricotta mit geröstetem Ahorn-Rhabarber, Grapefruit, Basilikum und Pistazien.

Geschlagener Ricotta mit geröstetem Ahorn-Rhabarber, Grapefruit, Basilikum und Pistazien Rezept


Zutaten

  • 250g Ricotta

  • 5g Zitronenschale

  • 10g frischer Zitronensaft

  • 2 EL natives Olivenöl extra

  • 2 Stangen Rhabarber, geputzt und in 2,5 cm große Stücke geschnitten

  • 30g happy maple Bio-Ahornsirup, Goût Riche

  • 1 Grapefruit, segmentiert

  • 10g frische Basilikumblätter

  • 30g gehackte Pistazien

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.

  2. Ricotta, Zitronenschale, Zitronensaft und Olivenöl in einer Schüssel vermischen, bis eine glatte und cremige Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite legen.

  3. Rhabarberstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Bio Ahornsirup über den Rhabarber träufeln und vermengen, bis er gleichmäßig bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Rhabarber im vorgeheizten Ofen etwa 15–20 Minuten rösten, bis er weich ist, aber noch seine Form behält. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

  5. Eine Schicht der geschlagenen Ricotta Käse Mischung auf einem Servierteller verteilen. Die gerösteten Rhabarberstücke auf dem Ricotta anrichten.

  6. Grapefruitsegmente und zerrissenen Basilikumblätter auf das Ricotta geben.

  7. Gehackten Pistazien darüber streuen.

  8. Mit etwas Olivenöl beträufeln und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

  9. Sofort servieren und mit einem leckeren Sauerteigbrot oder Crackern genießen.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page